top of page

Veilchensorbet

Aktualisiert: 11. Juli 2023

Das Grün unserer Wildblumenwiese hält sich aufgrund der anhaltenden Trockenheit noch zurück. Dafür strahlen gelb und lila Farbkleckse um die Wette. Es ist ein Traum von Veilchen und Primeln. Gerade ihr gegensätzliches Zusammenspiel lässt das jeweils andere Blütenkleid umso kräftiger leuchten. Vielleicht liegt es auch daran, dass die beiden ein Komplimentär-Farbenpaar sind.



Aber es wird noch besser. An Stellen, wo besonders viele Märzenveilchen wachsen, verzaubert Veilchenduft die Luft. Glücklicherweise wachsen auf unserer Wiese neben einigen anderen Veilchenarten sehr viel Duftveilchen. Dank emsiger Ameisen und den Veilchen selbst, die gerne Ausläufer bilden, werden es jedes Jahr mehr. Sogar so viele, dass ich ein paar Handvoll Blüten sammeln kann und weder Hummeln noch Bienen auf ihren Nektar verzichten müssen. Dennoch bitte immer in Maßen sammeln.


Veilchenblüten haben ein liebliches Aroma, in dass schon Kaiserin Sissi verliebt war. Dieses Aroma lässt sich glücklicherweise auch für kulinarische Genüsse einfangen. Ich hab heuer wieder Veilchenzucker, Veilchensirup und Veilchensorbet gemacht. Aber nun endlich zum Rezept.







Zutaten für 6-8 Personen

250 ml Roséwein

450 ml Wasser

120 g Zucker

Saft einer 1/2 Zitrone

ca. 15 g frische oder 3 g getrocknete Blüten des Duftveilchens


1 Eiweiß (optional)

frische Veilchenblüten zum Dekorieren



Zubereitung

Wein, Wasser und Zucker kurz aufkochen, sodass sich der Zucker vollständig auflösen kann. Veilchenblüten und den Zitronensaft zugeben, nochmal ganz kurz aufkochen lassen,abkühlen und dann zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Blüten abseihen. Dann gibt es 2 Varianten für die Sorbetherstellung.


Variante mit Eismaschine

Den entstandenen Veilchensirup für ca. 30 Minuten in den Tiefkühler stellen und anschließend in die Eismaschine geben. Optional kann für eine bessere Cremigkeit 1 halbsteif geschlagenes Eiweiß zugefügt werden. Wenn das Sorbet die passende Konsistenz erreicht hat, entweder gleich anrichten oder in einen Behälter füllen und im Gefrierschrank lagern.


Variante ohne Eismaschine

Hierfür den Veilchensirup in eine flache Metallschale füllen und im Tiefkühler für mindestens 4 Stunden gefrieren lassen. Dabei sollte für eine gleichmäßige Konsistenz die Masse halbstündig durchgerührt werden.



Veilchensorbet
.pdf
Download PDF • 101KB


Comments


bottom of page